Krimi – Musts

Krimis – mir sind sie ja immer ein wenig zu soft, aber es gibt so einige Autoren, die es geschafft haben und ihre Bücher und die Autoren stelle ich euch hier vor. Katrin Rodeit hat ja hier ihre eigene Seite, aber sie empfehle ich euch, wenn ihr Krimis mögt, dann sie auf alle Fälle:

 

„Der Mordfall Franziska Spiegel“

fransika-spiegel

Deutschland 1944 – ein Mann flieht mit seiner Frau in ein kleines, bayrisches Dorf, weit weg – denn sie ist Jüdin. Sie hoffen auf ein Ende des Krieges, sie vertrauen den Menschen in diesem kleinen Ort und es scheint aufzugehen. Er geht seinen Job regelmäßig nach, nimmt an den Versammlungen des Ortes teil – nur nicht auffallen lautet die Devise. Doch dann kommt er von einer Schicht nach Hause und seine Frau ist weg. Er sucht, überlegt, grübelt – denn es gab keinen Transport.

Abend will er seine Teilnahme an einer Versammlung absagen, weil er doch seine Frau suchen muss, doch er muss bleiben und dort erfährt er, dass die Leiche einer Frau gefunden wurde.

Die Leiche, per Kopfschuss hingerichtet, liegt achtlos in einem Wald – es ist seine Frau und er wird sich auf die Suche nach dem Mörder machen, nach dem Krieg, denn erst einmal kommen sehr viele andere Probleme auf ihn zu und er muss seinen Sohn schützen.

Nach dem Krieg bleibt die Frage, wer hat die junge Frau verraten? Und er steht auch nicht allein da, ein fleißiger Kommissar will auch Klarheit. Aber ist dies gewünscht? Er beginnt seine Ermittlungen 1948 ….

Ein kleines, spannendes und wunderbares Buch über ein trauriges Kapitel Deutschland. Das Ende, so traurig und doch so passend. Eine klare Leseempfehlung und 5/5 Sterne!

Taschenbuch,

240 Seiten

ISBN-13: 978-3865325709

Verlag: Pendragon

Veröffentlichung: 31. Oktober 2016

Wenn Hilfe fehlt ……

Hilfe …. 
Hilfe, die ein kleines Mädchen braucht, aber nicht bekommt. Hilfe, die eine Mutter damals ihren Kindern verwehrte und die eine Mutter heute, weil die Trauer sie geschwächt hat, nicht geben kann.

Hilfe – schreit mein Kopf beim Erinnern an diesen Fall. Herzlich willkommen zu einem Krimi der Extra Klasse, zu einem Krimi, der soviel Thrill hat, dass alles andere vergessen wird.

Es ist ein Spiel, wie bei Katz und Maus – der Fragezeichenturm wächst und wächst über deinem Kopf. Du kombinierst  und schreist Hilfe, weil doch alles so krank ist.
Eine Leiche wird entdeckt, auf einem Friedhof, nun ja da gehört sie ja hin, mag ein Außenstehender denken, aber dieser Friedhof wird seit Jahren nicht mehr benutzt. Die Leiche selbst, eine Frau, ist oberflächlich verscharrt. Keiner scheint sie zu vermissen.

Der zweite Handlungsort: Eine Schule in Berlin, Gewalt spielt schon bei 11 -jährigen eine Rolle, Lehrer, die überfordert sind und ein Direktor, der Schweigen verlangt, damit seine Schule gut dasteht. Eine Lehrerin, die zurückkommt und nicht wegsehen will – dass alles passiert im Hier und Jetzt. Doch in einem weiteren Erzählstrang geht der Autor zurück in die Zeit der Genossen, als Wandlitz noch blühte und lässt Einblicke in ein Familienleben zu Beginn der 80-er zu. Wo liegt die Verbindung? Mit dieser Aufgabe lässt er seinen Leser die Seiten durchwühlen und eine Achterbahnfahrt der Extragefühlsklasse erleben. Wer Psychologie mag – herzlich willkommen in einer so kranken Welt!

So spannend geschrieben –> für einen Krimi absolut einzigartig. Thrillerfans und Leute aus dem Thrillercafe – auch für euch ein absolutes Lesemuss!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s