Herz und Liebe ,-)

 

Juliet Ashton „Immer wieder du und ich „

Die Liebe – was haben wir alle schon wegen ihr geweint oder gelacht und wie viele Seiten darüber gelesen.

„Immer wieder du und ich“ ist anders, denn hier spielt die Realität und die ist oft hart und dort fährt man mit der Liebe Achterbahn, dort ist die Welt nicht immer rosarot und dort bekommt der Märchenprinz auch mal ein Froschkostüm, wenn es denn hilft sich selbst zu schützen. Der Roman liest sich so flüssig und ich war gebannt. Da ist sie die eine Liebe deines Lebens und immer wieder sind Erinnerungen und Begegnungen, aber wo ist der Mut ? Wo ist die Grenze ? Darf man um sein Leben und seine Liebe zu genießen anderes Glück zerstören ? All diese Fragen plus ein bisschen Familienleben und Chaos machen dieses Buch zu einem Lesehighlight. Immer wieder ist da die Frage : kommt ein Happy End – ich kann euch das Buch einfach nur absolut empfehlen! 

Juliet Ashton hat mich erinnert, mich berührt und ihre Worte haben mich begeistert! Immer wieder

„Das Schmetterlingsmädchen“ – Das Schmetterlingsmädchen - Roman / Laura Moriarty

Auch wenn das Cover und der erste Klappentext eine Reise in die zwanziger Jahre vermuten lassen,so bietet diese Buch mehr, denn neben dem Schicksal einer angehenden Schauspielerin spielt Cora die Hauptrolle.
Cora das Mädchen aus dem Waisenhaus, das Mädchen das mit 6 Jahren in einen Zug quer durch die Staaten gesetzt wurde, wie so viele und wenn der Zug hielt, standen Leute, begutachteten die Kinder und nahmen welche mit. Cora musste weit fahren, ehe sie jemand nahm, bis jemand Interesse an dem Mädchen hatte….

Jahre später wird sie die Chance haben und zurück fahren können. Als Anstandsdame einer jungen Frau, die wunderschön ist und der eine herausragende Karriere in Aussicht gestellt wird. Louise erst 15 Jahre alt und diese Reise wird sie verändern.  Louise, der Rebell, was mochte ich ihre starke Persönlichkeit, ihren Mut, ihren Traum zu leben. Was habe ich ihre Mutter verabscheut  – 2 Protagonisten, die das Buch bereichen.  Doch Cora wird sie nutzen, diese Fahrt. Diese Reise will sie nutzen, sie will ihre Wurzeln finden, sie will ihre Vergangenheit und sie will ihr altes „Ich“ finden und Wirklichkeit wird sie sich der Lüge ihres Lebens stellen müssen. Sie wird die Liebe entdecken und kann sie nicht leben, denn dann würde das Kabinengerüst zusammenfallen….

Was habe ich für Cora gehofft, was habe ich ihr Mut machen wollen, was bin ich dankbar für ein Leben in einer anderen Zeit. Die Autorin entführt mit ihren Worten, lässt dich in dem Zug sitzen, lässt dich erwartungsvoll mit den Augen eines Kindes angstvoll in die Welt blicken, sie lässt dich aufatmen und dann doch wieder leiden. Die Liebe ist wunderbar – wir alle sollten ein Recht haben sie zu leben und an alle die mit Zweifeln: das Leben ist wunderbar, wenn man die Chancen ergreift!