was für die Seele .. .zum Baumeln

Ich mag nicht für jedes Buch ,was in keine Oberkategorie passt eine Seite erstellen, hier sollen die Bücher erscheinen, die es geschafft haben mich abtauchen zu lassen. Nummer eins habe ich in einen Rutsch gelesen – hier kommt „DER SOMMER MIT PIPPA“

Britta Sabbag hat mir den letzten Samstag im April versüßt und ich erzähle euch warum. Eine beste Freundin, ich habe sie und ich liebe sie und unsere Gespräche über alles, aber der Protagonistin in diesem Buch geht es anders.

Sarah hat alles, sie ist eine erfolgreiche Anwältin, schaut gut aus, trägt Größe 36, sie hat ihren absoluten Traummann und den passenden Schwiegerdrachen dazu. Nun sollen Nägel mit Köpfen gemacht werden und Sarah und Philipp werden heiraten. Zu dumm nur das es in ihrem Leben nie Zeit für Freundschaften gab, es gab nie Zeit für eine beste Freundin und nun muss eine Trauzeugin her – nur woher? Wozu gibt es das Internet, denkst sich Sarah und macht sie auf die Suche. Nach einigen Reinfällen scheint sie die Richtige gefunden zu haben, doch irgendwie schein ihr wunderbarer Philip etwas dagegen zu haben und dann schweigt diese neue Freundin plötzlich und geht nicht  mehr an ihr Telefon.Noch während sie grübelt stolpert die verrückte Pippa in ihr Leben und plötzlich ist alles anders ….

Britta Sabbag entführt den Leser und lässt ihn eintauchen in eine quirlige, bunte, verrückte Welt – sie hat mir gezeigt, wie dankbar ich für meine Jana sein kann und wie intensiv unsere Freundschaft ist. Sie zeigt, dass man  oft glaubt zu glauben und das andere Menschen, insbesondere die beste Freundin mit ihrem Rat einfach recht hat. Lasst euch entführen in dieses Buch und legt es dann verzaubert und dankbar  zurück.

Verlag: Rowolt  Erscheinungsdatum: 22.4.2016

Die Schwestern vom Einfluss

eisfluss
Salbjörg und Jorun – zwei Schwestern im kalten Island eines vergangenen Jahrhunderts … sie sind die Hauptpersonen für diesen tollen Roman. Jorun ist die zweite Tochter, sie hat kein Anspruch auf den Hof und muss sich als Magd auf anderen Höfen anstellen lassen. Ihre letzten Dienstherren leiden unter den Folgen des letzten Sommers, es gibt nicht genug zu essen, sie soll den Hof verlassen, sofort. Jorun ist geschockt, wo soll sie hin? Zu Salbjörg, die sie hasst? Es ist Winter, niemand hat genug zu essen, keiner wird sie anstellen – sie hat keine Wahl. Sie muss zurück, zurück auf den Hof, der ihr Schicksal wurde. Der Weg dorthin, beschwerlich, ihre Kleidung zerfetzt und sie friert, aber sie hat gelernt das arme Leben zu akzeptieren, sie jammert nie.

Auf ihren beschwerlichen Weg kommt sie an einem Hof vorbei, wo es scheinbar noch Nächstenliebe gibt. Sie bekommt zu essen und hilft und ist für kurze Zeit glücklich. Die Familie aber ist unglücklich, ihr Sohn, Erlandur, ist verschwunden und alle Männer des Hofes sind unterwegs, um ihn zu suchen. Nach ein paar Tagen verlässt Jorun den Hof, besser ausgestattet als bei Ihrer Anreise, mit genügend Proviant, nicht wissend, dass sie mit dem Schicksal des vermissten Sohnes eng verknüpft sein wird – er wird der Schlüssel ihres Lebens werden. Tief im Innersten denkt sie sogar weiter ….

Rebecca May hat mich mit dem Roman zurück versetzt, ich habe wieder an diesem Fluss gestanden, diese wunderbaren, blauen Eisschollen in den Atlantik fahren sehen und sie lies mich als Leser das Leben n Island vor hundert Jahren fühlen. ich weiß um die Weiten, ich habe Kattka und andere Vulkane gesehen, berührt, ich habe die Kraft des Landes gefühlt und jeder Leser kann es fühlen, wenn er diese wunderbaren Zeilen liest. Mitten in diesen Bildern geschieht ein Mord, doch der Täter Erlandur kann sich nicht erinnern … Wird man ihn trotzdem wegen Mord verurteilen? Werden die Schwestern gemeinsam einen Weg auf den Hof finden?

Für alle die Spannung in einem Roman nicht missen wollen –> ein absolutes Lesemuss@dieflo

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Connys Bücherwelt sagt:

    Huhu 🙂

    das klingt nach einem tollen Roman und passt genau in mein Beuteschema! Danke für den Lesetipp ♥ Wandert gleich auf meine Wuli.

    Liebe Grüße von Conny und dir eine nette Lesewoche

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s