Frauenpower a la Michaela

Heute will ich euch von einer besonderen Begegnung erzählen. Sie liegt schon eine Weile zurück, aber sie hat eine Autorin in mein Leben gespült, die sonst vielleicht an mir vorbeigangen wäre.

 

Es war 2014 in Frankfurt, wo auch sonst. Ich war mit meiner Freundin Melli unterwegs und hatte davor „Wie ich Bratt Pitt entführte“ als ebook bei einer Verlosung gewonnen. Die Autorin kam da schon sehr freundlich und lebendig rüber und Melli wollte sie treffen. Die Michi in Natur ist eine Energieladung, die ihres Gleichen sucht. Es war Sympathie auf den ersten Wimpernschlag und es erklärte, warum ich ihr Buch so mochte. Sie ist Feuer und Wasser, sie ist Sonne und Regen – sie kombiniert einen Autor, der mich einfach begeistert hat. Wir setzten uns, tranken (ich glaube) Kaffee und redeten über Bücher, Leben, Liebe, Land … Mittlerweile gibt es außer diesem besagten Ebook noch andere Bücher und ich will sie euch hier schmackhaft machen, denn ich bin mir sicher, dass auch ihr mal eine Auszeit braucht, abtauchen wollt und ich verspreche euch Michaela  Grünig ist dafür die beste Adresse. Sie und ihre flotten Geschichten lassen den Alltag einfach ein klein wenig in die Ferne rücken und sorgen für sympathische Lachfältchen.

Wenn ich mich an die Worte meiner ersten Rezension zu Bratt Pitt erinnere, dann klang es vor 3 Jahren so.( Es waren so meine ersten Schritte in der Rezensionswelt von lovelybooks.)

„Oh Himmel was tut man nicht alles wenn man glaubt zu lieben ….

und wenn man einen Schauspieler liebt, dann muss man eben zu härteren Mitteln greifen – Vicki macht genau das. Sie entführt ihn einfach und steckt ihn in ihre Wohnung. Doch irgendwie entpuppt Mister Wunder sich  als eigentlich gar nicht so toll, dafür mag ihre Freundin Linda ihn besonders und der Polizist ist doch auch ein Schnuckelchen….

Eine reiche Witwe sucht ihren „Verlobten“,  der taucht aber in keiner Anwaltskanzlei auf und auch sonst gibt es den Namen irgendwie gar nicht – lauter kuriose Sachen, die unterhaltsam durch das Buch führen.

Ob es irgendwo ein Happyend gibt – diese Sommerlektüre wird es euch einfach machen, denn das buch liest sich flüssig und schnell und glaubt mir Zeitungsfuzzis haben ihren Ruf nicht umsonst weg – neugierig geworden? „Ich habe ihr damals und ich glaub es war sogar ihr Debüt 4/5 Sternen gegeben.

Mein 2. Buch von ihr war dann:

Ihr wollt wissen, wovon es handelt? Manchmal muss man etwas für seine Seele tun und etwas für sein Herz und wenn ihr dieses „manchmal“ gerade habt, nehmt Michaelas Buch und es wird euch gut tun … mit all seinen Höhen und Tiefen  wird es euch verzaubern.

Stellt euch vor ihr bekommt die Chance am Golden Globe teilzunehmen, ihr seid weder berühmt, noch bekannt und dann trefft ihr ihn: den Traum der Serie, die euch so fasziniert! Er zieht dich aus deinem Nebenzimmer mitten auf die Bühne, er zeigt sich mit dir, die Kameras blitzen, alle fragen sich, wer du bist  und er findet dich auch noch interessant? Ihr redet, flirtet und verbringt eine, nein eigentlich die,   Nacht miteinander – doch dann musst du weg, denn er soll ja nicht erfahren,wer du wirklich bist.

Alles gut und schön, was aber, wenn er dich sucht und findet und dabei Dinge ins Licht rücken, die du nicht hören magst? Wieder Flucht? Oder stellst du dich und was, wenn dann die Liebe einfach so anklopft und nicht fragt, ob du Zeit und Lust hast? Wie entscheidest du dich?

Michaela Grünig schafft es für eine kurze Zeit eine Welt aufzubauen, die dich verzaubert, die dich hadern, zweifeln und lächeln lässt. Die ein wenig Sonne in grau Tage bringt und die Wolken mal mehr und weniger am Himmel erscheinen lässt. Ob am Ende alles so wird, wie gedacht oder doch alles wieder anders kommt …. tja : ich verrate nichts …. Taucht ein, genießt und ihr werdet es lieben!

ich habe einfach nur 5/5 Sternen geben können – es war ein wunderbares Leseerlebnis. Auch wenn mir dazwischen 2 Bücher fehlen, die ich dann bitte in Frankfurt signiert bekomme, liebe Michi, das war nun mein 3. Streich von ihr:

 

Was für ein Titel für mich so gern und immer blonde Frau – ich war gespannt und eigentlich war klar, sie hat mich wieder gepackt. Aber ich gebe zu: Ich hätte das Buch schon allein wegen des Titels gekauft. Tja wie war es nun so bei dem Kampf gegen oder doch mit den Blondinnen?  Ehrlich, ich weiß nicht wie, aber ich tauchte ein, und dabei war es nur das Ebook, und war weg. Hier meine Rezension:

Vreni, oh nein – Verena klingt doch besser und nicht so dörflich, ist die Hauptprotagonistin und sie hat alles richtig gemacht. Statt sich einen gut aussehenden Mann zu angeln, hat sie sich für das Allerwelts-model mit wenig Haar entschieden, denn bei dem ist sie sich sicher: den behalte ich bis ans Ende meiner Tage. Natürlich ist er gut situiert und ihr Leben in der Schickeria ist toll. Okay es war toll, bis da eine Russin der Meinung ist, sie müsste dem Mann erklären, dass er der Tollste ist, gut ausschaut und dieser Trottel doch dafür echt seine Ehe und alles über den Haufen wirft! Vreni, oh sorry Verena ist entsetzt! Alle Pläne sind zunichte und dann darf sie auch noch wieder als Kunstlehrerin arbeiten gehen, weil er der Meinung ist, dass Unterhalt Luxus sei.

So landet sie an einem Internat und da ihre Figur, wenn auch nur ein wenig, gelitten hat, beschließt sie: Sport muss her! Der erste Ausflug zum Jogging – eine Odyssee, schnaufen, schwitzen, Äste im Gesicht, Verirrungen und plötzlich ein Sturz. Ein genauer Blick offenbart : Sie ist über die Beine einer Blondine gestürzt, genauer gesagt, die Beine ihrer Kollegin, ihrer Musik Kollegin und die ist tot. Sie liegen liegt da einfach unter Ästen und traut sich keinen Ton zu sagen. Vreni zieht die aus dem tiefsten Gebüsch, denn freiwillig mag sie nicht wieder in dieses Dickicht! Ihre Arme sind schon zerkratzt und damit gerät sie mitten ins Blickdicht der Ermittlungen, denn was sie nicht eingeplant hat: sie steht unter Verdacht!

Doch Vreni hat Frauenpower und beginnt selbst zu ermitteln und plötzlich ist da sehr viel Lug und Trug, plötzlich kann jeder ihrer Kollegen der Täter sein ….

Mit Witz und Charme, der dich an den Seiten kleben lässt hat Michaela mich begeistert.ich habe schmunzeln können und einfach die Zeit ignoriert. Während die Autorin beim Lesen darauf hin, dass das Äußere wichtig ist, habe ich ein paar Falten dank Schlafentzug mehr ,-) Egal – es war jede Sekunde wert! Und wieder waren es 5/5

Was ihr jetzt mit diesen Infos anfangt – keine Ahnung, aber mir war es wichtig euch diese Autorin vorzustellen. In diesem Sinne, schlürft vielleicht in die Buchhandlung und genießt ein paar tolle Stunden – liebe Grüße dieflo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s