Wo du auch bist

Fleur Smithwick – Wo du auch bist

Alice hatte keine schöne Kindheit, aber sie hatte Sam – ihren imaginären Freund. Sam der sie tröstete, wenn ihre Mutter sie wieder einmal allein lies, Sam der ihr zuhörte und Sam, der mit ihr spielte.

Heute ist Alice erwachsen, Sam ist vergessen und sie wird auf der Hochzeit ihres Vaters tanzen und den Abend mit ihrem besten Freund verbringen. Sie wird ihn nach der Feier nach Hause bringen und sie ahnt nicht, dass ein LKW Fahrer in ihr Auto rast und sie ihren besten Freund verlieren wird.

Als sie aus dem Koma erwacht, scheint die Welt still zustehen und sie verliert fast den Verstand, doch dann ist da dieser Mann am Bett – sie erkennt ihn nicht und er muss sich vorstellen. Es ist Sam – er ist erwachsen geworden und wieder hilft er, er tröstet, er nimmt sie in den Arm – er ist wieder für sie da!

Fiktion oder Wirklichkeit?  Doch warum wird er so besitzergreifend? Alice lernt mit der Zeit, dass Sam sie dominiert – doch wie soll sie sich entziehen? Sie geht mit einen Mann aus, küsst ihn und man ermittelt wegen Mordes – gegen sie?

Ein wunderbarer Mix aus Thrill, Lovestory und eben Fantasie! Sehr gut und absolute Leseempfehlung mit 5/5 Sternen

wo-du-auch-bist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s