<3 – manchmal muss man es

Ab und an muss auch ich mal etwas Sentimentales lesen, dafür ist nun diese Seite. Womit fange ich also an – Cecilia Ahern, Jojo Moyes oder doch Diana Gabaldon, wobei nein weder noch, ich stelle euch als erstes jemand anderen vor.

„Letters from Skye“ Jessica Brockmole

Skye eine schottische Insel, eine Insel wo ein Wasserfall in den Atlantik stürzt, es skurrile Berge gibt und ja Apple Cross – dort spielt diese Geschichte,….

Vor langer, lange Zeit… als es noch keine Brücke über den Atlantik gab, mussten die Menschen die Insel per Schiff verlassen oder eben dort bleiben. Elspeth eine junge Schriftstellerin lebt auf dieser Insel und beantwortet einen Leserbrief von einem jungen Mann aus den USA – sie beginnen zu schreiben, sie  schreiben über Hoffnungen, Ängste und Dinge,die sie niemals jemand anderen erzählen würden, denn sie wissen ja, sie werden sich nie sehen. Dann bricht der erste Weltkrieg aus, Ihr Mann geht an die Front … sie kann die Insel nicht verlassen, denn sie hat Angst, Angst auf einem Schiff zu sein.

Jeden Tag denkt sie an ihn, jeden Tag vermisst sie ihn … denkt er auch an sie?

Windmill books  ISBN 978-0-099-55912-2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s